Dr. med. Lutz Reuter

Dr. med. Lutz Reuter

Kontakt aufnehmen

Dr. med. Lutz Reuter

Chefarzt der Klinik für Orthopädie und spezielle Schmerztherapie und der Fachklinik für orthopädische Rehabilitation

Behandlungsschwerpunkte:

  • Bandscheibenerkrankungen
  • Rückenschmerz
  • Interventionelle und minimalinvasive Wirbelsäulen-Schmerztherapie
  • Manuelle Medizin/Osteopathie
  • Haltungs- und Bewegungsdiagnostik
  • Sportmedizin
  • Neuroorthopädie
  • Traumatologische Rehabilitation

MEDICLIN Klinikum Soltau

Lebenslauf

Studium

1980 - 1987

Humanmedizin an der Universität Göttingen

1981 - 1985

Sportwissenschaft an der Universität Göttingen

1985      

Auszeichnung mit dem Hermann-Altrock-Stipendium des DSB

1986 - 1987

Praktisches Jahr am Universitätsklinikum Göttingen

1987

Approbation

1990

Promotion über das Thema: "Vergleichende Untersuchung verschiedener Nachbehandlungsverfahren bei operativ versorgter Bandläsion des oberen Sprunggelenkes", Prof. Dr. H. G. Willert, Göttingen

Klinischer/ wissenschaftlicher Werdegang

1988 - 1989

Unfallchirurgie ZKH Bremen-Nord, Dr. H. Kolbow  

1989

Anästhesie ZKH Bremen-Nord, Dr. K. Hankeln

1990

Abdominalchirurgie, St. Joseph-Stift Bremen, Prof. Dr. D. Wülfing

1991 - 1995

Orthopädie, Roland-Klinik Bremen, Dr. U. Schäfer

1992

Zusatzbezeichnung Chirotherapie

1994

Zusatzbezeichnung Sportmedizin

1994 - 1995

Lehrauftrag Universität Bremen, FB Sportwissenschaft

1994 - 1996

Cyriax-Ausbildung und Instruktor-Tätigkeit

1995

Gebietsbezeichnung Orthopädie

1995 - 1996

Handchirurgie, Roland-Klinik Bremen, Dr. H. D. Paschmeyer

1997 - 2005

Oberarzt Orthopädie, Neuroorthopädisches Krankenhaus Soltau, Dr. J. W. Knorn

1998      

Zuatzbezeichnung Physikalische Therapie

1999

Zusatzbezeichnung Spezielle Schmerztherapie

2000

KV-Ermächtigung für Spezielle Schmerztherapie

2003

Zusatzbezeichnung Sozialmedizin

2005

Atlastherapie
Ernennung zum Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Spezielle Schmerztherapie, MEDICLIN Klinikum Soltau

2006

Gebietsbezeichnung Orthopädie und Unfallchirurgie

2007

Diplom für osteopathische Medizin

Qualifikationen

Facharzt

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Zusatzbezeichnungen

Chirotherapie

Sportmedizin

Physikalische Therapie

Spezielle Schmerztherapie

Sozialmedizin

Weiterbildungsermächtigungen

FA Orthopädie und Unfallchirurgie (neue WBO)

Dauer: 18 Monate

Ärztekammer Niedersachsen

ZW Röntgendiagnostik - fachgebunden - (neue WBO)

Dauer: 12 Monate

Ärztekammer Niedersachsen

ZW Sozialmedizin (neue WBO)

Dauer: 36 Monate

Ärztekammer Niedersachsen

ZW Spezielle Schmerztherapie (neue WBO)

Dauer: 12 Monate

Ärztekammer Niedersachsen

Publikationen

Aufsätze/Monografien

  1. Reuter L, Therapie und Prophylaxe bei Verletzungen und Überlastungsschäden im Langstreckenlauf, 260 S., Czwalina, Ahrensburg 1987
  2. Reuter L, Krüger-Sayn M, Porzberg G, Paschmeyer HD: Die Rekonstruktion schwerer Handverletzungen, Med. Praxis 13 (1997), 15-18
  3. Reuter L, Knorn JW: Gefahren und Risiken beim Einsatz interventioneller Therapieverfahren in der orthopädischen Schmerztherapie, Orthop Praxis 35 (1999) 767-770
  4. Reuter L, Bauer J, Knorn JW: Therapieresistentes Schulter-Arm-Syndrom, Man Med 38 (2000), 96-97
  5. Reuter L, Wilms U, Knorn JW: Erfahrungen mit dem NASS-Score als Evaluationsinstrument in der stationären Rehabilitation von Rückenschmerzpatienten, Orthop Praxis 37 (2001), 788-790

Fachgesellschaften

Mitgliedschaft

Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU)

Deutsch Amerikanische Akademie für Osteopathie (DAAO)

Deutsche Gesellschaft für Manuelle Medizin (DGMM)

Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes (DGSS)

Arbeitsgemeinschaft nicht operativer orthopädischer Akut-Kliniken (ANOA)

Mit Klick / Tap können Sie die interaktiven Kartenfunktionen nutzen. Dafür gelten die Datenschutzerklärungen von Google